Anfragen & Reservieren
Der Garten

MOZARTS GARTEN
ODER: MOZARTS KEGEL

Unser Garten ist eine der wenigen verbliebenen grünen Innenhof-Oasen im Zentrum Salzburgs. Hier können Sie Ihr Frühstück, einen gemütlichen Nachmittag und eine laue Sommernacht genießen. Bei einem Kaffee und einem Buch kann man hier den Trubel der Innenstadt mal gut und gerne für ein paar Stunden hinter sich lassen. Die großen Bäume spenden zusätzlich Schatten, Ruhe & Inspiration wie es sie auch W.A. Mozart hier erfahren hat.

 

Mozart hat einen Großteil seiner berühmten Kompositionen der Salzburger Zeit z.B. fünf Violinkonzerte im Wohnhaus (=Tanzmeisterhaus) rechts im Eck unseres Innenhofes geschaffen. Er lebte hier von Herbst 1773 bis Ende 1780 mit längeren Reiseunterbrechungen.

 

In diesem Garteninnenhof direkt vor Ihnen hat Familie Mozart gelegentlich gekegelt, wie eine Stelle in den Tagebuchaufzeichnungen der Schwester Maria Anna Mozart belegt. Folgenden Eintrag vom 29. August 1780 schrieb sogar Wolfgang Amadé selbst in das Tagebuch seiner Schwester: „den 92.ten [als Scherz für 29.] um halbe 8 uhr in der Mess. beym Lodron und Mayrischen. Nachmittag feiner und zahlmeister bey uns. wir haben kegel=geschieben. um 7 uhr spatzieren. … schön wetter.“ Joseph Feiner war Kammerdiener und Oboist in der Hofmusikapelle, der Zahlmeister hieß Franz Vinzenz Lankmayr. Kegeln war eine beliebte Freizeitbeschäftigung, die Mozarts gingen auch bei Freunden zum Kegeln.